Deutschland

Rheingold
und die Nibelungen
     
Ohne die Nibelungen gäbe es auch kein sagenhaftes Rheingold - 
zumindest nicht in der Literatur. Aufstieg und Niedergang 
der Nibelungen hängen unmittelbar mit dem Rheingold
zusammen. Und der spannende Stoff aus „sex and crime“, 
menschlichem Schicksal und tiefer Leidenschaft,
fasziniert zeitlos bis zum heutigen Tag.
Zur Erinnerung: Siegfried, der Drachentöter und der im Mittelpunkt 
des Liedes stehende Held, stammte aus Xanten, die Burgunderkönige 
Gunther, Gernot und Giselher herrschten seit 413 über ein Reich
mit Zentrum in Worms. 
Die von Siegfried umworbene Kriemhild war die Schwester 
der Burgunderkönige. Aus dem westlich von Worms vermuteten 
Tronege stammte Hagen von Tronje, der treue Gefolgsmann
von König Gunther.
In der Werbung verspricht König Gunther Siegfried seine Schwester 
Kriemhild unter der Bedingung zur Gemahlin, daß Siegfried zuvor 
Brünhild, die starke Königin von Island, an Gunthers Stelle und - 
ohne daß sie es merkt - besiegt, damit Gunther sie ehelichen kann . 
Dank einer Tarnkappe gelingen Siegfried Täuschung und Sieg.
 Dennoch erfährt Brünhild von der Täuschung 
und veranlaßt Hagen, Siegfried zu ermorden.
Nach dem Tod des Helden geht der Goldschatz der
Nibelungen an die Burgunderkönige, die sich ab 
diesem Zeitpunkt nun auch selbst 
"Nibelungen" nennen.
 Den Goldschatz aber versenkt Hagen im Rhein.
Rache und Untergang sind in Ungarn angesiedelt, da Kriemhild 
inzwischen die Gemahlin des Hunnenkönigs Etzel geworden ist. 
Kriemhild möchte sich an den Burgundern für den Tod Siegfrieds 
und den Verlust des Goldschatzes rächen.  Sie lädt deshalb ihre 
Brüder an den ungarischen Hof, wo es zum Streit kommt.
Im folgenden Kampf sterben alle Beteiligten.
Zuletzt Gunther und Hagen, die auch im Angesicht 
des Todes den Nibelungenschatz 
nicht herausgeben. 
Schließlich tötet Hildebrand die nur noch von 
 ihrer Rache erfüllte Kriemhild und 
damit den letzten Sproß der 
Burgunderkönige. 
Alle 8 Federzeichnungen von: Franz Staffen
in: Germanische Götter- und Heldensagen, 
Verlag Ludwig Schroeter, 1922
Web-Design: AG Minifossi
Dieses Gemetzel entspricht der Vernichtung des Burgunderreiches 
durch die hunnischen Truppen im Jahre 436.
Wie stark das Nibelungenlied bis in die Neuzeit hinein wirkte, 
lässt sich auch in der Musik Wagners nachweisen. 
Der Mythos Rheingold findet sich jedoch nicht nur in der Musik, 
sondern als alltäglicher Werbeträger wieder: Der Name Rheingold 
ziert  Hotels, Buslinien, Theater, Konzerthäusern und findet sich 
auch auf Weinflaschen, Parfüm-Flacons und Pralinenschachteln - 
vieles schmückt sich mit dem bis heute immer noch erstaunlich 
werbewirksamen Namen. 
Foto & Sammlung: ©ws-minifossi-2001
Auch die Technik erliegt jenem unerklärlichen Flair, 
dem sich auch die Namensgeber für den legendären
Luxuszug nicht entziehen konnten. Sie gaben ihm den
Namen Rheingold-Express.
Foto & Sammlung: ©ws-minifossi-2001
Wo liegen aber die wirklichen Wurzeln, aus denen dieser 
Mythos seine unglaubliche Kraft zieht - wo trennen sich
Geschichte von Geschichten, Realität von Sagen,
Fakten von Legenden?
Haben Sie Interesse am kompletten Text? Dann fordern Sie
einfach per Mail unseren Sonderdruck zum Thema Rheingold
an: 50 Seiten alles über das Rheingold, 29 Fotos, 
davon 20 ausgezeichnete Farbaufnahmen.
Überweisung (Vorkasse) mit dem Stichwort: 
Rheingold-Sonderdruck
10 Euro incl. Fracht + Porto, auf das Konto 
Nr. 60 57 43 16 bei der Volksbank 
D-79650 Schopfheim, BLZ 683 9150 00
 - Auslieferung erfolgt umgehend nach Zahlungseingang -

 
 
Uns ist in alten Mären ...
 
Das Nibelungenlied 
und seine Welt
 
 
Begleiten Sie uns virtuell durch eine sehenswerte und in 
vielfacher Form erst- und einmalige Sonderausstellung
im Badischen Landesmuseum Karlsruhe
(13.12.2003 - 14.03.2004)
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 
Alle Fotos ©ws-minifossi-2004
 

Zurück zum
Rheingold

Zurück zum 
REM-Rheingold
©ws-minifossi-2004